Hintergrundfarbe

L4D Logo Schrift

Bewusstsein ...

Bewusstsein ist ein entscheidendes Thema im Leben jeder Person und jeder Gemeinschaft. Häufig wird uns dieses Thema erst bewusst, wenn wir mit unserer bisherigen Weisheit am Ende sind, also eine Wende brauchen, eine Not wenden wollen. Wenn wir krank sind, wenn wir familiär in der Krise sind, wenn wir das Gefühl haben, dass die bestehenden Institutionen nicht zustande bringen, was wir brauchen; die Wende zum Frieden, zum Klimaschutz; wenn die Gesellschaft nach einer neuen Schule ruft oder nach einer neuen Wirtschaftsordnung. 

... in Entfaltung

Bevor wir uns auf neue Kräfte und auf ein neues Bewusstsein besinnen, machen wir häufig - mit besonderer Hektik - mehr des Bisherigen. Die Wende zum neuen Bewusstsein beginnt mit dem Loslassen alter Muster. Es folgt ein Wiederentdecken jener - inneren - Kräfte, die wir von der Natur, unseren Ahnen oder einem höheren Wesen mitbekommen haben.  

Hier wird Bewusstsein als schöpferische Lebensenergie von Personen, Gruppen und Organisationen beschrieben: 

Individuelles Bewusstsein beschreibt die individuelle Seite von Bewusstsein. Gezeigt wird, wie man bewusst seine Erfahrung und sein Bewusstsein beeinflussen kann. 

Ort der Aufmerksamkeit stellt eine soziale Theorie der Verlagerung des Quellorts der Aufmerksamkeit und damit der von uns erschaffenen sozialen Realität vor. 

Die Spiralacht beschreibt die verschiedenen Entwicklungsstadien einer unendlichen Entwicklungsfigur - die liegende Acht.

Bewusstseinsepochen zeigt große Stadien der Entfaltung des Bewusstseins in der Menschheitsgeschichte. 

Ursprung der Haltung ordnet typische Haltungen bestimmten Dimensionen oder Epochen zu. 

Im Modell lernen-4-dimensional und in der Matrix Komplementär Lernende wird dargestellt, wie wir sowohl unsere natürlichen Fähigkeiten als auch die verschiedenen kulturellen Stadien in einem integralen Prozess voll entfalten können. 

[2012-07-02, Redaktion]

Bewusst nach innen spüren

Wenn man sich aber an die Sprache klammert, bleibt man nur an der Oberfläche dessen, was einen ausmacht. 

Das weiß der gesunde Menschenverstand. Wollen wir nach einer starken Erregung wieder zur Ruhe kommen, dann schweigen wir. 

Wir wissen und spüren, dass diese Pause und das nach innen gewandte Schweigen beim Wiederherstellen des Gleichgewichts behilflich sind.

Sprache und Gedanken - die eng miteinander verbunden sind - können uns an viele Orte führen, aber nicht nach innen. 

(Juul/Hoeg 2012, S. 38 f.)

Die Autor/innen schlagen als Konsequenz Empathietraining für Erwachsene (Eltern, Lehrpersonen, Politiker/innen) und Kinder vor. 

Das innere Fundament

Zum inneren Fundament, zum Wesenskern der eigenen Persönlichkeit und zur eigenen Ganzheit führen viele Wege.

Jesper Juul bzw. die Autorengruppe des Buches "Miteinander. Wie Empathie Kinder stark macht" heben hervor: 

  • Kontemplationen, die in allen Weltreligionen eine Bedeutung haben, 
  • Übungen und Erkenntnisse der modernen Psychologie und Konfliktforschung,
  • vor allem praktische Erfahrungen zu kreativen Prozessen 
  • und Erfahrung im Unterricht auf dem Gebiet der Beziehungskompetenz. 

Vgl. Juul/Hoeg 2012, S. 24